Waisen in Brüssel

Oktober 8, 2009

Am 26. Oktober 2009 veranstaltet die EU-Kommission in Brüssel eine öffentliche Anhörung zum Thema verwaiste Werke. Als “verwaiste Werke” (engl. „orphan works“) bezeichnet man urheberrechtlich geschützte Werke, deren Rechtsinhaber nicht oder nur mit großem Aufwand auffindbar sind. Meist sind die Werke auch über den Buchhandel nicht mehr erhältlich. Da nur die wenigsten der zahllosen veröffentlichten Bücher über den langen Zeitraum, den sie urheberrechtlich geschützt sind (Lebenszeit des Urhebers + 70 Jahre), kommerziell erfolgreich sind und es für urheberrechtliche Verwertungsrechte kein Register gibt, betrifft das einen großen Teil der literarischen und wissenschaftlichen Produktion des 20. Jahrhunderts.

Kommentare deaktiviert

Compliance: E-Mail-Archivierung

September 14, 2009

Staunend las ich kürzlich: „Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe von 2005 erfüllt schon das Löschen und Ausfiltern von E-Mails den Tatbestand des Unterdrückens gemäß § 206 StGB. Daher müssen Unternehmen zur Gewährleistung der Compliance sämtliche elektronischen Nachrichten im Originalformat archivieren, selbst Spam- und vireninfizierte E-Mails.“ Es war die Einleitung eines Artikels von Guido Klenner auf der Website der COMIDD. COMIDD ist eine von HP und Optimal Systems ins Leben gerufenen „Initiative für IT-Compliance in der Informations- und Datenverarbeitung in Deutschland“. Herr Klenner führt in diesem Artikel aus, dass Unternehmen spezielle Archivierungssysteme, die sämtliche Nachrichten unverändert aufzeichnen (Black-Box-System) benötigten, da ansonsten „empfindliche Strafen“ drohten.

Kommentare deaktiviert

Berlin 1930: Tonfilm ist wirtschaftlicher und geistiger Mord!

September 9, 2009

“Gegen den Tonfilm! Für lebende Künstler!
An das Publikum!
Achtung! Gefahren des Tonfilms!
Viele Kinos müssen wegen Einführung des Tonfilms und Mangel an vielseitigen Programmen schließen!
Tonfilm ist Kitsch!
Wer Kunst und Künstler liebt, lehnt den Tonfilm ab!
Tonfilm ist Einseitigkeit!
100% Tonfilm = 100% Verflachung!
Tonfilm ist wirtschaftlicher und geistiger Mord!
Seine Konservenbüchsen-Apparatur klingt kellerhaft,
quitscht (sic), verdirbt das Gehör und ruiniert die Existenzen der Musiker und Artisten!
Tonfilm ist schlecht konserviertes Theater bei erhöhten Preisen!
Darum:
Fordert gute stumme Filme!
Fordert Orchesterbegleitung durch Musiker!
Fordert Bühnenschau mit Artisten!
Lehnt den Tonfilm ab!
Wo kein Kino mit Musikern oder Bühnenschau:
Besucht die Variétés!
Lehnt den Tonfilm ab!
Internationale Artisten-Loge e.V./Deutscher Musiker-Verband”
Plakat, gesehen im Filmmuseum in Frankfurt am Main
Berlin 2009: (bitte vervollständigen Sie selber)

Kommentare deaktiviert

Kulturtipp: Kammermusik-Podcasts des Isabella Stewart Gardner-Museums

August 8, 2009

Das Isabella Stewart Gardner- Museum in Boston veranstaltet regelmäßig Kammermusik-Konzerte und stellt alle zwei Wochen etwa einstündige Podcasts davon unter dem Titel The Concert Podcast zur Verfügung. Sie sind kostenlos, dürfen aber nicht bearbeitet und nicht kommerziell genutzt werden. Die Lizenzbestimmungen finden Sie, indem Sie auf der Seite “The Concert Podcast” auf die Schaltfläche mit dem Logo “share music – cc” neben dem Text “Unless otherwise noted, the concert recordings on this page are licensed under a Creative Commons Music Sharing License” klicken.

Kommentare deaktiviert